Argentinien – El Chalten – Fitz Roy- Cerro Torre

Um zu unserem nächsten größeren Stop zu kommen mussten wir erst mal von Chile nach Argentinien einreisen.
Ansich keine große Sache hätte ich die chilenischen Zollpapiere gefunden die wir bei der Einreise am Flughafen ausgefüllt hatten.

Nach 20min Suche, der fiesen Vorahnung das wir nicht durch den Zoll kommen oder zumindest eine Geldstrafe zahlen mussten, meinte der Zöllner das ich eben noch mal so ein Teil ausfüllen soll (Anmerkung der Reaktion: und das Verschlampern das Letzte mal gewesen ist sonst gibts Ärger…)… Danke, Hauptsache noch mal den Bus umwühlen lassen.
IMG 8837
ATU in Argentinien, hier wollten wir unseren Stromwandler reparieren lassen.

In Chile wollten wir erst mal Geld abheben was an den ATM mit unsere Visa Karte natürlich nicht funktionierte. Später stellte sich dann raus, dass es nicht sonderlich sinnvoll ist an einer Bank oder ATM Geld zu holen, da man bei der Bank einen Wechselkurs 1:10 + Gebühr bekommt. Zahlt man in einem Geschäft oder wechselt dort bekommt man 1:13… Glück gehabt.

IMG 8838
Mitten in der Pampa.. Name ist hier Programm

Die Landschaft wechselt danach sehr schnell von Bergen, Tälern und Seen in die sogenante Pampa, ein sandiges, steiniges Nichts mit noch weniger drin. Die letzten 200km wurden uns dann durch eine herrliche Schotterpiste und einem brutalen Seitenwind versüßt.
IMG 8872
Snoopy hält bisher ohne Zwischenfälle durch..

Wir hielten uns steng an die Vorschrift “an jeder Tankstelle tanken, egal ob nur 10Liter oder weniger” doch Snoopy hat einen gewaltigen Durst (wie Nette) und der Wind tat den Rest. 100km vor El Chalten ging uns der Sprit aus.. Keine Tankstelle seit 500km wir wurden gezwungen an einer kleiner Bucht neben der Straße zu schlafen. Am nächsten Tag rollten wir gerade noch an ein Hotel und hofften das Beste.
IMG 8900
Die coolsten “Rockerschafe” ever… (wahrscheinlich direkt vom Headbanger Konzert)

Der Besitzer taute ziemlich schnell auf nachdem ich Nette mit einem schönen Lächeln vorgeschickte und er dann noch bemerkte das wir Deutsche waren, setzte er alle Hebel in Bewegung…

IMG 8933
Angekommen in El Chalten… eine Dusche war nötig< /EM >

>Anmerkung der Redaktion> Ganz so einfach war es leider nicht. Nach 30 min hin und her stand erst mal fest, dass einer von uns nach El Calafate (110km-einfach) trampen musste, dort einen Benzinkanister kaufen (was nicht so Easy Going ist wie in Good old Germany), dann den Kanister füllen und zurück. Der nette Chef-Gaucho mit Cowboy-Hut, Pfadfinder-Halstuch, Plusterhose und Messer am Gürtel hat mir das in aller Ausführlichkeit erklärt (glücklicherweise ausnahmsweise auf Englisch) mit seinen besonderen Tipps. Irgendwie kam mir das vor, wie wenn er mir erklärt ,wie man durch Super Mario Level 48 in 10 Sekunden kommt. :-) Sehr abgefahren…Nachdem ich gewapnet war zum Losziehen, fragte ich nach seiner Herkunft…Seine Mutter war Jüdin und ist aus Deutschland geflohen…wie Ihr euch denken könnt eine lange Geschichte. Aber er freute sich, sich mit mir zu unterhalten und ich hatte ja Zeit. Als ich dann seine ganze Lebensgeschichte wusste, ist ihm eingefallen, dass es eine letzte Chance für uns gibt: Eine seiner Estancias (Estancia = argentinische Farm mit riesigem Landbesitz inklusive – er hat gleich Mehrere – wieso auch nicht ;-)) hat vielleicht noch ein paar Liter Benzin für uns…Manchmal muss man einfach Geduld haben. <Ende Anmerkung der Redaktion>

…und organisierte nach 3h warten 20 Liter Benzin für uns.

Sprit scheint nicht gleich Sprit zu sein hier in Argentinien, mit den 20Liter kamen wir gerade so nach El Chalten das gerade mal 100km entfernt war. Sehr durstiger Snoopy oder sehr “dünner” Sprit :-D.
IMG 9213
El Chalten von etwas weiter oben.

El Chalten ist im Prinzip eine große Ansammlung von touristen Hostels, kleine Supermärkten, duzenden von “Expeditions”-Agenturen die einen auf den Wanderwegen führen wollen, kurz eine Touristadt durch und durch. Entsprechend hoch sind auch die Preise für argentinische Verhältnisse, Das billigste ist eingetlich immer noch das Fleisch…UND WAS FÜR FLEISCH… 500g vom Feinsten was man sich vorstellen kann kostet gerade mal 3,50€…ziemlich klar was wir uns jeden Abend gönnen oder?
IMG 8958IMG 8935
IMG 8937
Hässliche Teller aber saftiges, bestes Rind…

Das Wetter ändert sich im Gegensatz zum Norden unglaublich, von 30 Grad sinken die Temp. auf ca.10 und dazu kommt der Wind direkt von den Bergen bei uns würde man teils schon von Sturm reden. Hier aber ganz normal und niemand schert sich drum. Damit mussten wir erst mal klar kommen..*brrrr*.
IMG 9216
Unser Camp für ein paar Tage.. im Hintergrund die verschneiten Berge

Eine 3-Tages-Wanderung zum Fitz Roy und dem Cerro Torre war nach 1,5 Tagen gemischten Wetters in Aussicht. Wir bereiten uns vor, packten unsere Rucksäcke und um 10 Uhr Mogens ging es dann los. 12km zum Laguna de Los Tres. Schon von weitem dachten wir, den Fitz Roy zu sehen und sagen sowas wie “wooaahh…”.
IMG 9053
Lange dachten wir der Rechte wäre es.. selbst bei diesem Giganten liegen die letzen 100hm im Nebel

Dann tauchte kurz vor dem Aussichtspunkt aus den Wolken der nächste Berg auf .. wir waren überwältigt von der gigantischen Granitwand die Senkrecht am Fuße eines Gletschers in die Höhe schoss… wieder “wooaahhh” das ist der Fitz Roy, was ein Glück das er aus den Wolken gekommen ist….. Tja…. 20min später tauchte dann hinter “unserem” Fitz Roy die Umrisse des Echten auf. Leider konnten wir ihn nur erahnen, da er etwas schüchtern war und sich in den Wolken versteckte. Vielleicht konnte er auch unsere Knoblauchnudeln vom Vorabend nicht riechen und verkroch sich deshalb. Egal die Aussicht war ein Erlebnis und die Nudeln am Vorabend einfach köstlich.

Da wir noch recht früh dran waren entschlossen wir uns den Tag zu nutzen und nicht den Camping am Fitz Roy zu nehmen, sondern die 12km weiter zum Camping der Cerro Torre zu wandern. Es wurde also ein langer Wandertag allerdings wurden wir als wir in das Tal einbogen mit einem fantastischen Blick auf die Torres entschädigt. In der Abendsonne standen die 3 Türme einfach so da und wurden von uns mit großen Augen bestaunt.
IMG 9169
Cerro Torre

Anscheinend waren die Türme oft von Wolken umgeben und die Spitzen nicht sichtbar… heute aber nicht. Annette viel dann auf, das unsere Passe vielleicht noch an unserem Rastplatz ca.6km zurück liegen könnten. Wir durchsuchten unsere Taschen und Rucksäcke…..NICHTS….. ich sah uns schon zurücklaufen und die Stimmung kippte etwas in mir ;-) Kurz darauf viel mir die braune Bauchtasche auf die Nette immer noch um den Bauch hatte…nur eben vergessen das sie dort war…ahhhhhh. <AdR>Kann passieren…<Ende AdR> Die letzten 5km zum Camping wurden trotzdem zäh und die Beine immer schwerer. Endlich angekommen wurde schnell das Nachtlager eingerichtet und gekocht.
IMG 9193
Schnell in die warmen Jacken und Essen kochen.

Zur Schmerzlinderung gab es natürlich auch was… den “Termidor”, er muss direkt von Mordor (Herr der Ringe) gekommen sein und von Terminator gepresst worden sein, denn er schickte uns ohne große Umwege direkt ins Bett.
IMG 9204
…der Terminator von Mordor, Termidor.

Der nächte Tag war dann wieder wolkenverhangen und es ging die letzten 11km zurück nach El Chalten. Duschen, essen, Füße hochlegen und natürlich Fleisch essen.

Bestens gelaufen mal wieder.

Nette und Volker

4 Comments

  1. HO-HO-HOOOO.

    leckoschnitzel, da zieht des doch dem hundsgemeinen Samiclaus den Sack über den Kopf – und das ausnahmsweise NICHT beim Anblick meiner filigranen und hübschen Füsschen, sondern beim lesen der story. haha, sehr feine Weihnachtsgeschichte! Bin leicht bis überdurchschnittlich amüsiert :) und ich dachte immer an Weihnachten sei alles besinnlich und die Geschichten handeln von der Gutmütigkeit, heiligen Geist und dem restlichen Krembl – aber weit gefehlt – die eurige Weihnachtsgeschichte dreht sich um Spritsorten (Auto- & Promill-Sprit), Vermisstes und Fleischiges. Folglich sollten in eurer Weihnachtsgeschichte die heiligen 3 Könige Sprit, einen Dokument-Röntgengerät und der dritte (übergewichtige) en Bolla Floisch mitbringen oder? – verständlich: wer braucht Myrre, wenn man ein Dokument-Röntgengerät dafür haben haben kann… :D

    hey, aber im Ernst: Seid ihr euc sicher das des der Cerro Torre war? Net das se euch gefoppt haben und ihr gerade um den Corcovado-Berg tippelt?? (kleiner Tipp, der Unterschied ist kaum sichtbar aber vorhanden: Auf dem einen steht Christus, aufm andern net)

    ne aber sehr geil: das läuft doch bei euch – Daumen hoch – ich bin stolz auf euch :)

    zu all dem Rest kann ich mich leider nicht mehr seriös äussern – zur Entschuldigung: Es ist der 24.12. und wir mussten spontan eine Flasche feinsten Puffbrause im Büro verhaften – und dieses Blubberzeugs macht komische Sachen mit einem.
    AAAABER: wir werden euch in der Fleischvernichtung in 2 Tagen helfen und auf der anderen Seite des grossen Teiches die Fleischvorräte dezimieren und dazu auch einen Schnapisador oder auch zwoi schnabbulieren. wir halten euch auf dem laufenden :)

    in diesem (Un) SINNE:
    HEILIGER BIM-BAM!!!! SCHÖÖÖNE WEIHNACHTEN !!!!!
    AHOI UND LASSTS EUCH GUT GEHEN

    hardy.

    • hahaaaa hardi!
      mal wieder wenig zeit hier da wir ziemlich genau auf einer kreuzung parken um das wlan abzufangen.
      :-D ja läuft hier… gerade weihnachtsvorbereitungen (bier und wein gekauft) und jetzt gehts los in richtung aus der stadt.. die soll ja noch stehen wenn wir mit feiern fertig sind.

      lassts euch gut gehen und immer schön nachschenken :-D

      volker

  2. Guten Morgen ihr zwei,

    habt ihr Weihnachten schön gefeiert? Wir haben feste an euch gedacht und auf euch angestoßen.(öfters!!)

    Der Bericht und die Bilder sind wieder super. Von den Rockerschafen solltet ihr unbedingt eines mitbringen, die sehen cool aus.
    Aber das mit Snoopys Durst ist ja schon heftig, vielleicht solltet ihr ein Fass aufs Dach schnallen.

    Wünsche euch noch weiterhin eine wunderschöne Zeit und kann kaum den nächsten Bericht und die nächsten Bilder abwarten! Weiter so!!

    Liebe Grüße
    Ruth

  3. Hi ihr Beiden,

    Ich bin echt neidisch auf Euch … Macht noch mehr schöne Bilder !!!! Von den geilen Steaks :-) und natürlich von den noch geileren Bergen !

    Kommt gut wieder mit vielen Geschichten …

    Wir sehen uns an der Wand

    Stef

Leave a Response